Deutsche Schnupftabak Marken

Deutschland – Land des Schnupftabaks

Zuerst einmal sei festgehalten: Schnupftabak genießt nicht in ganz Deutschland den gleichen Beliebtheitsgrad. Die Epizentren sind mit Sicherheit der Süden, hier vor allem Bayern, und das Rhurgebiet mit den früheren Kohlebergwerken, in denen die Kumpel nicht rauchen durften. Dennoch hat es der nasale Genuss geschafft fast jeden Winkel des Landes zu erobern: Ob Nord, Süd, Ost oder West – Schnupftabak ist heute so gefragt wie lange nicht mehr. 

Kein Wunder also, dass es zahlreiche deutsche Hersteller gibt. Wir stellen alle, die heute noch produzieren, vor.

 

Pöschl – Global Player

Die Pöschl Tobacco Group ist der weltweit größte Produzent von Schnupftabak – und auch der erfolgreichste. Gletscherprise, Gawith und Co. haben eine riesige Fangemeinde. Manch einer, der nur an Tankstellen in Berührung mit Snuff kommt, kennt sogar nur diese zwei Marken.

Gegründet wurde Pöschl bereits vor über hundert Jahren. Der junge Kaufmann Alois Pöschl – sonst als Verkäufer von Schnupftabak und Kurzwaren mit dem Fahrrad in ganz Bayern unterwegs – setzte mit Gründung der „Brasiltabakfabrik A. Pöschl & Cie.“ am 24.12.1902 seine Idee eines Tabakvertriebs in die Tat um. Begonnen wurde mit der Herstellung der damals so beliebten Schmalzler.

Dank herausragender Qualität setzten sich die Pöschl-Schmalzler schnell gegen die Konkurrenz durch. Mit der Zeit kamen neue Produkte hinzu, z.B. der noch heute erhältliche „Doppelaroma“ oder in den 20er Jahren der „Schneeling“, Vorläufer des heutigen „Schneebergs“.

Eine breite Produktpalette, die Pöschl schon früh zu bieten hatte, half dem Unternehmen auch durch den Zweiten Weltkrieg sowie die Nachkriegszeit. Später stellte Pöschl dann auch Rauchtabake her und macht das bis heute. Hinzu kam Anfang der 70er Jahre die Gletscherprise – für viele heute das Sinnbild für Schnupftabak.

So wandelte sich Pöschl im Laufe der Zeit vom anerkannten Schmalzler Hersteller zum heutigen Global Player, der doch eher für erfrischende Snuffs mit Fruchtaromen steht. 

Das gesamte Pöschl Sortiment haben wir natürlich auf Lager.

 

Bernard – älteste Schnupftabak Marke Deutschlands

Die Bernard Schnupftabak GmbH gibt es sogar noch länger als Pöschl. Wenn man es genau nimmt viel länger: Das Unternehmen wurde schon 1733 gegründet, ist also 290 Jahre alt. Damals noch als „Gebrüder Bernard AG“ bekannt, hatte die Manufaktur ihren Sitz in Offenbach am Main mit dem Zusatz „Fürstlich Isenburgische privilegierte Schnupftabakfabrik“ und die beliebtesten hergestellten Sorten waren der „Kardinal“, der „Straßburger“ und der „Pariser“.

Andere Zeiten, andere Sorten, ja sogar ein anderer Standort. Denn heute ist Bernard in Sinzing, unweit von Regensburg ansäßig und produziert nach wie vor hervorragende Schnupftabake, wobei vor allem die Schmalzler weltberühmt sind. Das Emblem der Bernard Schmalzler, der Schmalzlerfranzl, ist dabei eines der ältesten, noch heute verwendeten Wahrenzeichen der Welt.

Doch nicht nur die Riege aromatischer Schmalzler machte Bernard zu dem, was es heute ist. Etwa auch der erfrischende Fichtennadel Schnupftabak „Original F“, der seit 2018 erhältliche „Charivari“ oder zahlreiche Schnupfpulver gaben dem Unternehmen nochmals einen Beliebtheitsschub. Zurecht: Bernard Schnupftabake und Schmalzler sind qualitativ herausragend und gehören im Schnupftabak Handel immer zu den Top Drei. 

Alle Bernard Sorten gibt es bei uns im Shop.

 

PfälzerLandSnuff – Genussmarke einer Ein-Mann-Manufaktur

„100% Handarbeit“ steht auf jeder Dose. Und genau das ist auch in jedem PfälzerLandSnuff Schnupftabak drin. Die Ein-Mann-Manufaktur in Händen des in Schnupftabak Fan-Kreisen berühmten Tom ging Ende 2019 mit seinen ersten eigenen Tabaken an den Start – und entwickelte sich zügig zu einem Fan-Favoriten.

Alle verwendeten Tabake – Virginia, Burley und Geudertheimer – stammen aus der Südpfalz, es werden ausschließlich natürliche Aromen und Zutaten verwendet: unter anderem Met, Vanille, Fruchtpulver, Säfte, Wein und vieles mehr.

Und so hat Tom mit PfälzerLandSnuff eine regelrechte Institution im Bereich der Schnupftabake geschaffen. Nicht nur in Deutschland, sondern mittlerweile auch in Großbritannien sind seine Snuffs große Hits – egal ob nun die der regulären Linie mit dem gelben Etikett oder Sondereditionen wie "LUZ", "Kilumba" oder "Yetl".

Neben den PfälzerLandSnuffs produziert die Manufaktur auf die „Pfalzler“ der Erzeugergemeinschaft Südwest-Tabak.

 

Rosinski – Bewahrer ostelbischer Tabak-Kultur

 

In eine ähnliche Richtung geht es auch bei Rosinski, wobei die Manufaktur nicht mit neuartigen Snuffs glänzt, sondern vielmehr alte Schätze bewahrt. Denn der Hersteller aus Frankfurt an der Oder ließ sich für seine Schnupftabake von alten ostelbischen Rezepten (z. B. für Grünen Schnupftabak) inspirieren. 

Das Portfolio von Rosinski umfasst Schmalzler, Grüne Schnupftabake und „normale“ braune bis schwarze Schnupftabake. Besonderheiten sind klar die Grünen Snuffs: Dieser Tabak wird aus nicht fermentiertem Tabak gewonnen und zeichnet sich durch einen krautigen Geruch aus. 

Vor allem beim „Frostgrünen Schnupf“, namentlich "Nordwind" und "Klippenritt", ist die Herstellungsmethode abenteuerlich: Die Tabakblätter werden so lange auf den Feldern gelassen, bis die ersten Frostnächste sie einfrieren. Danach werden sie schonend getrocknet.

Da fast alle Schnupftabake (vor allem jedoch die Grünen) von Rosinski eine besondere Herstellungsmethode erfordern, sind sie nicht immer lieferbar. Alles was derzeit verfügbar ist, ist hier zu finden.

 

Allgäuer Schnupftabakmanufaktur – rustikal, urig, dabei besonders

Die Allgäuer Schnupftabakmanufaktur mit Sitz in Leutkirch im Allgäu ist vergleichsweise neu und bietet eigene Schnupftabakkreationen an, die es geschmacklich in sich haben. In urigen Fläschchen abgefüllt bekommt man Werke wie den „Allgäuer Blääärhafe“ (Pfefferminz, Menthol), die „A+M Pris“ (Aprikose, wenig Menthol) oder den „N“ Schokoschnupf.

Dabei wird schnell deutlich: Es wird hier einerseits viel Wert auf eigene Kreationen gelegt, andererseits werden auch bekannte Schnupftabake etwas abgewandelt und damit für viele Fans verbessert (z.B. wird mit weniger Menthol gearbeitet).

Eine Auswahl der Produkte der Allgäuer Schnupftabakmanufaktur gibt’s im Shop.

Wahre Fans jedoch sollten den Betrieb vor Ort besuchen: der Inhaber ist ein wahrer Schnupftabak Enthusiast und hat einiges zu erzählen. Zudem gibt es im Laden eine große Auswahl hochwertigen Zubehörs.

 

Von Groß bis Klein, von Alt bis Jung: Deutsche Schnupftabak Marken gibt es zahlreiche. Ob nun geschichtsträchtige Unternehmen, innovative Ein-Mann-Manufakturen oder Global Player: Jede deutsche Schnupftabak Marke hat grandiose Produkte zu bieten!

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Beim Nutzen dieser Funktion gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Passende Artikel
KT_Bernard_Original_F_10g_210122.png Bernard Original F
Inhalt 0.01 Kilogramm (223,00 € * / 1 Kilogramm)
ab 2,23 € *
Pöschl Gletscherprise Pöschl Gletscherprise
Inhalt 0.01 Kilogramm (195,00 € * / 1 Kilogramm)
ab 1,95 € *
Pöschl Gawith Original Pöschl Gawith Original
Inhalt 0.01 Kilogramm (215,00 € * / 1 Kilogramm)
ab 2,15 € *
KT_Pfls_Asgard_10g_050422.png Pfälzer Land Snuff Asgard
Inhalt 0.01 Kilogramm (375,00 € * / 1 Kilogramm)
3,75 € *
KT_Pfalzler_Original_10g_250122.png Pfalzler Original
Inhalt 0.01 Kilogramm (490,00 € * / 1 Kilogramm)
4,90 € *
KT_Manufaktur_Bläärhafe_160522.png Allgäuer Blääärhafe - Pfefferminz-Menthol Snuff
Inhalt 0.0055 Kilogramm (725,45 € * / 1 Kilogramm)
3,99 € *
KT_Rosinski_Klippenritt_10g_110522.png Rosinski Klippenritt
Inhalt 0.01 Kilogramm (350,00 € * / 1 Kilogramm)
3,50 € *